Diäten:

 

- fettreiche Diät
-
kohlenhydratreiche Diät
-
eiweissreiche Diät
-
kalorienreduzierte
  Mischkost

-
Trennkost
-
Fatburner Diäten
-
Formula Diät
-
Mono- & Crashdiäten
-
sonstige Diäten

 


 

 

 

 

Diät von A bis Z:

 

- alle vorgestellten Diäten      im Überblick

Messverfahren:

 

- Body Mass Index
- Broca Index

Sport:



- Sport & Diät
- Crossfit

Abnehmen:

 

- Fragen und Antworten         rund um´s Abnehmen
- Fakten zu Übergewicht
- der Jo-Jo-Effekt
- Abnehmen mit Light  
  Produkten

-
realistischer
  Gewichtsverlust

-
Kann Abnehmen
  schaden?

-
sinnvolle Diäten
-
Rezeptideen zum    
  Abnehmen

 

Kurz und knapp:

 

- Tipps und Info´s zu  Fettverbrennung, Diäten,   Ernährung, Abnehmen und Gewichtsmanagement

Impressum

 

 

 

Digital image content © 1997-2007 Hemera Technologies Inc., eine 100-prozentige Tochtergesellschaft von Jupiter Images Corporation. Alle Rechte vorbehalten.Eiweissreiche Diäten

Diese Form der Diät entstand auf der Grundlage, dass der hohe Anteil an Kohlenhydraten in unserer Ernährung für die Entstehung von Übergewicht verantwortlich ist und man diese zum Abnehmen meiden sollte. Hauptsächlich geht es hierbei um die Einfachzucker in Auszugsmehlen und Süssigkeiten. Es wird davon ausgegangen, dass der Kohlenhydratverzehr nur zu einer kurzzeitigen Sättigung führt und schnell wieder ein Hungergefühl eintritt. Dieses wiederum führt zu unkontrollierter und zu häufiger Nahrungsaufnahme.

Hauptbestandteil der eiweissreichen Diäten sind fettarme Eiweissquellen wie magere Milchprodukte, Fisch- und Fleischarten (z.B. Geflügel) mit geringem Fettanteil und Meeresfrüchten. Reichlich Salat und Gemüse stehen ebenfalls auf dem Speiseplan. In nur geringen Mengen werden die fett- und kohlenhydratreichen Lebensmittel verwendet. Bekannte eiweissreiche Diäten sind:

 

Max-Planck-Diät

Hollywood-Diät

Scarsdale-Diät

Mayo-DiätStoffwechsel Diät

Sears-Diät

Humplik-Kur

3Diät

Dukan-Diät

Farben Diät

Stoffwechsel-Diät

Zuckerknacker-Diät

Diese Diäten sind weniger gesundheitsgefährdend als die fettreichen Diäten, haben aber auch entsprechende Defizite bei der ausreichenden Versorgung mit Vitalstoffen. Der hohe Proteinkonsum und die damit häufig einhergehende zu hohe Cholesterinzufuhr erhöht das Risiko für Nierenfunktionsstörungen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen.