Diäten:

 

- fettreiche Diät
-
kohlenhydratreiche Diät
-
eiweissreiche Diät
-
kalorienreduzierte
  Mischkost

-
Trennkost
-
Fatburner Diäten
-
Formula Diät
-
Mono- & Crashdiäten
-
sonstige Diäten

 


 

 

 

 

Diät von A bis Z:

 

- alle vorgestellten Diäten      im Überblick

Messverfahren:

 

- Body Mass Index
- Broca Index

Sport:



- Sport & Diät
- Crossfit

Abnehmen:

 

- Fragen und Antworten         rund um´s Abnehmen
- Fakten zu Übergewicht
- der Jo-Jo-Effekt
- Abnehmen mit Light  
  Produkten

-
realistischer
  Gewichtsverlust

-
Kann Abnehmen
  schaden?

-
sinnvolle Diäten
-
Rezeptideen zum    
  Abnehmen

 

Kurz und knapp:

 

- Tipps und Info´s zu  Fettverbrennung, Diäten,   Ernährung, Abnehmen und Gewichtsmanagement

Impressum

 

 

 

Fettreiche Diäten

Digital image content © 1997-2007 Hemera Technologies Inc., eine 100-prozentige Tochtergesellschaft von Jupiter Images Corporation. Alle Rechte vorbehalten.Die Grundlage dieser Diäten ist die Annahme, das ein gestörter Stoffwechsel für das entstandene Übergewicht verantwortlich ist. Durch die eingeschränkte Zufuhr von Kohlenhydraten sollen sich überschüssige Fettreserven mobilisieren lassen und diese Stoffwechselstörungen behoben werden. Die Hauptbestandteile fettreicher Diäten sind Nahrungsmittel, die viele Fette und Proteine enthalten. Dazu zählen wie fetter Käse, fettes Fleisch, fetter Fisch und ähnliches. Kohlenhydratreiche Nahrungsmittel werden entweder komplett aus dem Ernährungsplan gestrichen oder sind nur in sehr geringen Mengen erlaubt. Zu den bekanntesten fettreichen Diäten zählen:

 

 

Atkins-Diät

Dr.Rieglers neue Schlankheitsfiebel

Punkte-Diät

Lutz-Diät

Die Deutsche Adipositas Gesellschaft (DAG) empfiehlt keine Kostform mit einem hohen Anteil an tierischen Fetten. Diese können gerade bei Menschen mit Übergewicht durch ihren hohen Gehalt an Cholesterin zu Arteriosklerose führen. Entsprechend den aktuellen Empfehlungen sollten übergewichtige Patienten zum Abnehmen eine Kost mit einem hohen Anteil  komplexer Kohlenhydrate und Ballaststoffen (Getreideprodukte, Reis, Kartoffeln, Obst & Gemüse) zu sich nehmen. Der Konsum von fetthaltigen Nahrungsmitteln sollte bei maximal 30% der zugeführten Gesamtkalorien liegen, wobei pflanzliche Fette mit einem hohen Anteil ungesättigter Fettsäuren vorzuziehen sind.

Eine immer wiederkehrende Frage: Schneller Abnehmen ohne Diät? Können Medikamente und Nahrungsergänzungen die Gewichtsreduktion unterstützen oder sind Diäten der bessere Weg zum Abnehmen? Zu diesem Thema gibt es eine Vielzahl verschiedener Meinungen und Theorien. Gleiches gilt auch bei der Wahl der Diät. In jedem Fall sollte man sich vor der Einnahme von Nahrungsergänzungen oder Medikamenten gründlich über Zusammensetzung, Inhaltsstoffe, Wirkung und eventuelle Nebenwirkungen informieren.

Wir sind bemüht Ihnen hier Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Abnehmen näher zu liefern und Sie auf diese Weise beim Erreichen Ihres Wunschgewichts zu Unterstützen. Wir wünschen viel Erfolg!