Diäten:

 

- fettreiche Diät
-
kohlenhydratreiche Diät
-
eiweissreiche Diät
-
kalorienreduzierte
  Mischkost

-
Trennkost
-
Fatburner Diäten
-
Formula Diät
-
Mono- & Crashdiäten
-
sonstige Diäten

 


 

 

 

 

Diät von A bis Z:

 

- alle vorgestellten Diäten      im Überblick

Messverfahren:

 

- Body Mass Index
- Broca Index

Sport:



- Sport & Diät
- Crossfit

Abnehmen:

 

- Fragen und Antworten         rund um´s Abnehmen
- Fakten zu Übergewicht
- der Jo-Jo-Effekt
- Abnehmen mit Light  
  Produkten

-
realistischer
  Gewichtsverlust

-
Kann Abnehmen
  schaden?

-
sinnvolle Diäten
-
Rezeptideen zum    
  Abnehmen

 

Kurz und knapp:

 

- Tipps und Info´s zu  Fettverbrennung, Diäten,   Ernährung, Abnehmen und Gewichtsmanagement

Impressum

 

 

 

Diäten und der Jo-Jo-Effekt

abnehmen2

Als Jo-Jo-Effekt bezeichnet man das Wiederkehren von Übergewicht beziehungsweise Körperfett, welches während einer Diätphase abgebaut wurde. Gefährlich ist hierbei besonders, das nach Beendigung der Diät oft mehr Gewicht zugenommen wird, als überhaupt verloren wurde.

Mit Hilfe einer Diät Gewicht zu verlieren, ist relativ einfach. Leider handelt es sich hierbei aber in vielen Fällen, insbesondere bei schnellem Abnehmen, um Wasser und Muskulatur. Um wirklich Körperfett zu reduzieren, braucht man schon etwas mehr Geduld.

 

Viel schwieriger als das eigentliche Abnehmen ist es, nach Beendigung der Diät nicht wieder zuzunehmen. Häufig kommt der gefürchtete Jo-Jo-Effekt zum tragen. Die Gewichtsreduktion bei radikalen Reduktionsdiäten entsteht wie bereits erwähnt überwiegend durch den Verlust von Wasser und Muskelgewebe. Der Abbau von Muskulatur führt wiederum zu einem verringerten Grundumsatz, wir verbrauchen also weniger Kalorien. Zusätzlich wird auch der Stoffwechsel reduziert, da unser Körper bemüht ist, diese “Hungerperiode” zu überstehen.

Erfolgt nun nach Beendigung der Diät keine Umstellung der Essgewohnheiten und wir ernähren uns wie bisher, führt dies zu einer überhöhten Energiezufuhr (da wir ja jetzt weniger Energie verbrauchen). Diese überschüssige Energie speichert unser Körper nun im Fettgewebe ein und schon haben wir unseren Jo-Jo-Effekt.

 

Wie lässt sich der Jojo-Effekt vermeiden?

Wer wirklich Körperfett reduzieren und langfristig Abnehmen möchte, sollte von Mono- oder Crashdiäten die Finger lassen. Auf Dauer erfolgreich ist man nur mit einer Umstellung der Ernährungsgewohnheiten. Eine ausgewogene Mischkost mit einer an die persönlichen Bedürfnisse angepassten Kalorienzufuhr sorgt für eine optimale Versorgung unseres Körpers mit Nährstoffen und verhindert die Einlagerung überschüssiger Kalorien in Form von Körperfett.

 

Sinnvoll ist in jedem Fall auch ein begleitendes Sportprogramm. Körperliche Aktivitäten wie Wandern, Joggen, Radfahren oder Fitnesstraining steigern den Kalorienverbrauch, stärken unsere Gesundheit und erhöhen den Grundumsatz.

Weitere Infos zum Thema Ausdauersport und Fitnesstraining:

- Ausdauersportarten kurz vorgestellt

- Fitnesstraining - Vorteile und Möglichkeiten für mehr körperliche Fitness