Diäten:

 

- fettreiche Diät
-
kohlenhydratreiche Diät
-
eiweissreiche Diät
-
kalorienreduzierte
  Mischkost

-
Trennkost
-
Fatburner Diäten
-
Formula Diät
-
Mono- & Crashdiäten
-
sonstige Diäten

 


 

 

 

 

Diät von A bis Z:

 

- alle vorgestellten Diäten      im Überblick

Messverfahren:

 

- Body Mass Index
- Broca Index

Sport:



- Sport & Diät
- Crossfit

Abnehmen:

 

- Fragen und Antworten         rund um´s Abnehmen
- Fakten zu Übergewicht
- der Jo-Jo-Effekt
- Abnehmen mit Light  
  Produkten

-
realistischer
  Gewichtsverlust

-
Kann Abnehmen
  schaden?

-
sinnvolle Diäten
-
Rezeptideen zum    
  Abnehmen

 

Kurz und knapp:

 

- Tipps und Info´s zu  Fettverbrennung, Diäten,   Ernährung, Abnehmen und Gewichtsmanagement

Impressum

 

 

 

 

Die Logi Methode

Bei dieser Reduktionsdiät wird in erster Linie der glykämische Index (GI) eines Nahrungsmittels berücksichtigt, ähnlich wie bei der Zuckerknacker-Diät. Daher auch der Name LOGI-Methode, abgeleitet von Low Glycemic Index. Der glykämische Index hat maßgeblich Einfluss auf den Blutzuckerspiegel. Je geringer der GI, je langsamer steigt der Blutzuckerspiegel an und um so geringer ist auch die Insulinausschüttung. So lassen sich größere Schwankungen im Blutzuckerspiegel vermeiden. Neben dem GI fließt bei dieser Diät auch die glykämische Last mit in die Wertung ein. Sie errechnet sich aus dem glykämischen Index und der real verzehrten Menge an Kohlenhydraten.

Die Ernährung nach der LOGI Methode sieht daher den Verzehr von Nahrungsmitteln wie Salate, Hülsenfrüchte, Obst und Gemüse vor. Ergänzt wird der Speiseplan mit hochwertigen Fetten und Ölen, sowie Eiweißquellen in Form von Fisch, Geflügel, Fleisch und Milchprodukten. Verschiedene Gewürze sollen darüber hinaus den Stoffwechsel anregen.

Lebensmittel mit einem hohen glykämischen Index sollten aus oben angeführten Gründen vermieden werden. Hierzu zählen insbesondere Produkte aus Auszugsmehlen und Produkte, welche viel Zucker enthalten. Sie werden bei der Verdauung sehr schnell in Glukose umgewandelt und bei fehlendem Bedarf (Bewegung) als Körperfett eingelagert.

 

Welche Wirkung verspricht die LOGI Methode?

Durch den Verzehr von Nahrungsmitteln mit niedrigem glykämischen Index wird der Blutzucker- und Insulinspiegel verringert. Dies soll zu einer reduzierten Einlagerung von Fett in den Körperzellen führen. Dies wiederum begünstigt entsprechend die Gewichtsreduktion.

 

 

Fazit dieser Diät

Nachteilig ist der hohe Konsum an Fleisch und Fett. Dies erhöht das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und der hohe Fettkonsum erhöht natürlich die Kalorienzufuhr. Eine wissenschaftliche Untermauerung der LOGI Methode gibt es bislang nicht. Durch die nötige Berechnung der glykämischen Last und die Berücksichtigung des glykämischen Index ist diese Diät recht umständlich und in der Praxis schlecht umzusetzen. Auch muss die Form der Zubereitung von Speisen berücksichtigt werden, da sie einen Einfluss auf den GI hat.

Positiv hingegen ist die hohe Zufuhr von Nährstoffen, insbesondere Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralien, bedingt durch den hohen Konsum an Gemüse, Salaten und Obst.

Sonstige Diäten:
-
Glyx Diät
-
Ayurveda Diät
-
Tagebuch für Ernährung
-
Markert Diät
-
Blutgruppen-Diät
-
FdH
-
Kohlsuppendiät
-
One Day Diät
-
Low Fat Diät
-
Rohkost Diät
-
South Beach Diät
-
Vollweib Diät
-
New York Diät
-
Fünf Elemente Diät
-
Logi-Methode
-
Kushi Diät
-
Mond Diät
-
NuTron Diät
-
Psycho Diät
-
Schlank mit tinto