Diäten:

 

- fettreiche Diät
-
kohlenhydratreiche Diät
-
eiweissreiche Diät
-
kalorienreduzierte
  Mischkost

-
Trennkost
-
Fatburner Diäten
-
Formula Diät
-
Mono- & Crashdiäten
-
sonstige Diäten

 


 

 

 

 

Diät von A bis Z:

 

- alle vorgestellten Diäten      im Überblick

Messverfahren:

 

- Body Mass Index
- Broca Index

Sport:



- Sport & Diät
- Crossfit

Abnehmen:

 

- Fragen und Antworten         rund um´s Abnehmen
- Fakten zu Übergewicht
- der Jo-Jo-Effekt
- Abnehmen mit Light  
  Produkten

-
realistischer
  Gewichtsverlust

-
Kann Abnehmen
  schaden?

-
sinnvolle Diäten
-
Rezeptideen zum    
  Abnehmen

 

Kurz und knapp:

 

- Tipps und Info´s zu  Fettverbrennung, Diäten,   Ernährung, Abnehmen und Gewichtsmanagement

Impressum

 

 

 

Mittelmeer-Diät

Digital image content © 1997-2007 Hemera Technologies Inc., eine 100-prozentige Tochtergesellschaft von Jupiter Images Corporation. Alle Rechte vorbehalten.

 

 

Eine der gesündesten Formen der Ernährung ist die Mittelmeer-Diät, das ist weltweit bekannt. Studien belegten, dass die Menschen des Mittelmeeres die höchste Lebenserwartung besitzen. Die gesunden typischen Lebensmittel des Mittelmeers, wie Gemüse, Fisch, Olivenöl, Knoblauch, Brot und kleine Mengen von Rotwein, sowie sehr wenig Fleisch, legen dafür den Grundstein. Dadurch werden nicht nur das Herz und die Gefäße vor Ablagerungen geschützt, sondern es hält auch das Gewicht in Grenzen.

Genuss ohne Verzicht

Die Mittelmeer-Diät gehört zur Kategorie der kalorienreduzierten Mischkost. Mit viel Gemüse, Salat, Pasta-Gerichten und Fisch kann man bei dieser Form der Ernährung  schlemmen wie im Urlaub und verliert trotzdem an Gewicht. Jedoch muss man für die Zubereitung der Speisen etwas an Zeit einplanen, allerdings auch nicht mehr, als bei der deutschen Küche. Diese Diät ist besonders für Genießer geeignet, da die Gerichte relativ fettarm sind. Hierbei werden keine fettreiche Wurst, Käse oder Süßigkeiten verwendet. Ebenfalls werden keine Kalorien gezählt und es muss kein Diätplan eingehalten werden. Die Rezepte des Mittelmeeres sind schmackhaft und leicht zu verdauen, solange man die richtigen Zutaten auswählt. Besonders viel Salat, Gemüse und Fisch sollten enthalten sein, dafür aber weniger Fleisch und auf eine fettarme Zubereitung sollte geachtet werden. 

 

Mittelmeer-Diät mit frischen Zutaten

Mit den frischen Zutaten des Mittelmeeres, kann man diese Diät durchhalten und erhält eine ausgewogene Ernährung. Achtet man bei der Mittelmeer-Diät auf fettarme Zutaten, so kann man rasch ein paar Pfunde verlieren, dies wurde durch wissenschaftliche Fakten belegt. Mit dieser Diät kann man Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen, da man auf eine fettarme Zusammenstellung der Zutaten achtet und somit langfristig gesund bleibt. Es gibt keine generellen Verbote. Kalorien und Fette werden nicht gezählt und man braucht keinen unflexiblen Menüplan einhalten. Bei dieser Diät muss man auch nicht auf einen Besuch im Restaurant verzichten, schließlich gibt es genügend Restaurants mit der Küche des Mittelmeeres.

Mittelmeer-Diät kann auch falsch angewendet werden

Bei Genießern kann die Mittelmeer-Diät allerdings auch das genaue Gegenteil erzeugen, denn durch eine falsche Zusammenstellung der Zutaten oder wenn zu viel Olivenöl verwendet wird, dann kann es anstatt einer Gewichtsabnahme zu einer Gewichtszunahme kommen. Weiterhin sollte man auf die leckeren Sahne-Saucen achten oder auf die fettigen Antipasti.

andere Formen der kalorienreduzierten Mischkost:

- Weight Watchers
-
Ideal-Diät
-
fettarme Ernährung
-
Säuren-Basen-Diät
-
Brigitte-Diät
-
Apfelessig-Diät
-
Fit for Fun Diät
 


Das Olivenöl sollte immer sparsam verwendet werden, es ist zwar gesund, aber es handelt sich eben immer noch um pures Fett. Das mediterrane Frühstück ist genauso wenig gesund, da es oft nur aus Brot, Marmelade und Kaffee besteht. Hier sollte man also besser auf frischen
Obstsalat mit Naturjoghurt sowie ein Glas Fruchtsaft oder Tee zurück greifen. Schwer wird es mit der Mittelmeer-Diät, wenn man im Berufsleben steht, denn da hat man während der Arbeitszeit kaum Gelegenheit, sich diese zuzubereiten und dann fehlt noch der Sport, den man bei jeder Diät und zum eigenen Wohlbefinden betreiben sollte. Solange man nicht die richtigen Lebensmittel, wie z. B. Fisch, Gemüse und Salat wählt und noch dazu verschwenderisch mit dem Olivenöl umgeht, dann wird man keinen Erfolg mit der mediterranen Kost sehen. Die Pfunde purzeln dann nicht, sondern vermehren sich eher noch.