Diäten:

 

- fettreiche Diät
-
kohlenhydratreiche Diät
-
eiweissreiche Diät
-
kalorienreduzierte
  Mischkost

-
Trennkost
-
Fatburner Diäten
-
Formula Diät
-
Mono- & Crashdiäten
-
sonstige Diäten

 


 

 

 

 

Diät von A bis Z:

 

- alle vorgestellten Diäten      im Überblick

Messverfahren:

 

- Body Mass Index
- Broca Index

Sport:



- Sport & Diät
- Crossfit

Abnehmen:

 

- Fragen und Antworten         rund um´s Abnehmen
- Fakten zu Übergewicht
- der Jo-Jo-Effekt
- Abnehmen mit Light  
  Produkten

-
realistischer
  Gewichtsverlust

-
Kann Abnehmen
  schaden?

-
sinnvolle Diäten
-
Rezeptideen zum    
  Abnehmen

 

Kurz und knapp:

 

- Tipps und Info´s zu  Fettverbrennung, Diäten,   Ernährung, Abnehmen und Gewichtsmanagement

Impressum

 

 

 

 

Die Mond Diät

Als Nahrungsmittel werden bei der Mond Diät Getreide aus vollem Korn, Gemüse, Obst, Milch und Milchprodukte empfohlen. Ebenfalls ein bis zwei mal je Woche erlaubt sind Fleisch, Fisch und Eier. Mineralwasser, Tee´s und Säfte werden als Getränke empfohlen, Kaffee und Alkohol sind in geringen Mengen erlaubt. Bei den Fetten und Ölen ist den pflanzlichen Fetten der Vorzug zu geben. Auf einfachen Zucker in Form von Süßem sollte verzichtet werden.

Mit diesen Empfehlungen entspricht die Mond Diät also ziemlich genau auch den Empfehlungen der DGE für eine ausgewogene, gesunde Ernährung.

 

Die Theorie hinter dieser Diätform

Bei dieser Diät richtet sich die Auswahl der Nahrungsmittel nach den Mondphasen und den Tierkreiszeichen. Der Zeitpunkt für eine Gewichtsreduktion richtet sich, wie der Name auch schon sagt, nach dem Stand des Mondes. Der Neumond stellt die beste Gelegenheit für das Ablegen schlechter Angewohnheiten und den Beginn einer Diät dar. Der Körper kann in dieser Mondphase optimal entgiften und entschlacken.

 

Bei zunehmendem Mond sind wir in der Lage, aufgenommene Nahrungsmittel und die damit zugeführte Energie besonders gut zu verwerten. Um eine Gewichtszunahme in dieser Mondphase zu vermeiden, empfiehlt es sich, nur kleine, leicht verdauliche Mahlzeiten aufzunehmen. Wegen der schwereren Verdaulichkeit sollte auf die Zufuhr von Rohkost nach 16.00Uhr verzichtet werden.

Bei Vollmond verlangsamt sich der Stoffwechsel und daher sollte direkt vor und während des Vollmondes nur eine geringe Menge an Nahrung aufgenommen werden. Um eine Erhöhung des Körpergewichts zu vermeiden, sollte auf schwer verdauliche und fettreiche Mahlzeiten verzichtet werden.

Die vierte Mondphase ist die Fastenphase. In dieser Phase des abnehmenden Mondes ist auch für uns das Abnehmen einfacher und zugeführte Energie wird sehr gut verwertet.

Auch die Tierkreiszeichen beeinflussen bei dieser Diät die Nahrungsmittelauswahl, Da der Mond, während er die Erde umrundet, auch die einzelnen Tierkreiszeichen durchläuft. Es erfolgt daher auch eine Einteilung der Lebensmittel nach den vier Elementen Feuer, Wasser, Erde und Luft. Entsprechend des Mondstandes sind die einzelnen Nahrungsmittel unterschiedlich gut verwertbar.

 

Welche Wirkung verspricht die Mond Diät?

Sonstige Diäten:
-
Glyx Diät
-
Ayurveda Diät
-
Tagebuch für Ernährung
-
Markert Diät
-
Blutgruppen-Diät
-
FdH
-
Kohlsuppendiät
-
One Day Diät
-
Low Fat Diät
-
Rohkost Diät
-
South Beach Diät
-
Vollweib Diät
-
New York Diät
-
Fünf Elemente Diät
-
Logi-Methode
-
Kushi Diät
-
Mond Diät
-
NuTron Diät
-
Psycho Diät
-
Schlank mit tinto

 

 

 

Bei dieser Diät wird davon ausgegangen, das die Mondphasen einen entscheidenden Einfluss auf die Verwertbarkeit der Nahrung haben und so die Gewichtsreduktion positiv oder auch negativ beeinflussen können. Je nachdem, wie der Stand des Mondes ist, sollen bestimmte Nahrungsmittel verzehrt oder gemieden werden.

 

Fazit dieser Diät

Ein Einfluss der Mondphasen auf das Abnehmen ist wissenschaftlich nicht bewiesen. Dennoch stehen aufgrund der Ernährungsempfehlungen die Chancen auf eine Gewichtsreduktion recht gut. Die Kost ist fettarm, abwechslungsreich und ausgewogen. Ein weiterer Vorteil ist der reduzierte Konsum von Fleisch und Wurstwaren. Auch der hohe Ballaststoffanteil durch Obst und Gemüse ist positiv.

Als negativ zu bewerten ist die fehlende Einbindung von Bewegung in die Diät. Die Verwendung der Mondtabellen erfordert Zeit und ist umständlich. Geiches gilt für die Berücksichtigung der Mondphasen und Tierkreiszeichen.