Diäten:

 

- fettreiche Diät
-
kohlenhydratreiche Diät
-
eiweissreiche Diät
-
kalorienreduzierte
  Mischkost

-
Trennkost
-
Fatburner Diäten
-
Formula Diät
-
Mono- & Crashdiäten
-
sonstige Diäten

 


 

 

 

 

Diät von A bis Z:

 

- alle vorgestellten Diäten      im Überblick

Messverfahren:

 

- Body Mass Index
- Broca Index

Sport:



- Sport & Diät
- Crossfit

Abnehmen:

 

- Fragen und Antworten         rund um´s Abnehmen
- Fakten zu Übergewicht
- der Jo-Jo-Effekt
- Abnehmen mit Light  
  Produkten

-
realistischer
  Gewichtsverlust

-
Kann Abnehmen
  schaden?

-
sinnvolle Diäten
-
Rezeptideen zum    
  Abnehmen

 

Kurz und knapp:

 

- Tipps und Info´s zu  Fettverbrennung, Diäten,   Ernährung, Abnehmen und Gewichtsmanagement

Impressum

 

 

 

© Principal - Fotolia.com

Die Psycho Diät

Die Amerikaner Leonard und Lillian Pearson sind die Begründer der Psycho Diät. Das Ehepaar geht davon aus, dass nur mit einer Änderung der Einstellung zum eigenen Essverhalten eine erfolgreiche Gewichtsreduktion möglich ist. Eine Auseinandersetzung mit den eigenen Bedürfnissen in Bezug auf die Ernährung und auch mit den Lebensmitteln ist also nötig.

Bei dieser Form der Ernährung gibt es keine Verbote und es sind auch keine Kenntnisse über die Zusammensetzung der einzelnen Nahrungsmittel nötig. Diese werden lediglich in zwei Gruppen unterteilt, zum einen in “summende” zum anderen in “winkende” Lebensmittel.

Die summenden Lebensmittel sind all jene, die unser Körper auch wirklich benötigt. Sie dürfen in unbeschränkter Menge verzehrt werden.

Winkende Lebensmittel hingegen sind alle Lebensmittel, welche unseren Appetit und das Verlangen danach erst durch äußere Anreize wie Verpackung, Form oder Farbe wecken. Auf diese Lebensmittel sollte möglichst verzichtet werden, da unser Körper sie nicht wirklich benötigt und sie uns dick machen.

Zur Deckung des Nährstoffbedarfs wird darüber hinaus auch die Zufuhr von Vitaminpräparaten empfohlen.

 

Welchen Effekt verspricht die Psycho Diät?

Das Abnehmen beginnt im Kopf, so die Kernaussage der Psycho Diäten. Um die Ursachen für falsche Ernährungsgewohnheiten aufzudecken, ist das Überdenken der persönlichen Essgewohnheiten unvermeidlich. Eine Änderung des Essverhaltens zu fettärmerer Ernährung und geringerem Nahrungskonsum soll durch psychologische Übungen und mentales Training erreicht werden.

 

Fazit dieser Diät

Der Ansatz dieser Diäten ist durchaus Erfolg versprechend. Das mentale Training kann eine Ernährungsumstellung unterstützen. Leider fehlen praktische Info´s und Tipps zur Umsetzung einer ausgewogenen und fettarmen Ernährung. Hier werden den Diätwilligen leider nicht genug Informationen über den Nährstoff- , insbesondere dem Fettgehalt der verschiedenen Lebensmittel geliefert.

Von Vorteil ist eine bewusste Nahrungsaufnahme durch das “Hören” auf die inneren Bedürfnisse. Der Grund der Nahrungszufuhr wird hinterfragt und eine Verhaltensänderung wird unterstützt.

Nachteilig ist das Fehlen eines begleitenden Bewegungsprogramms. Auch die Einstufung in “summende” und “winkende” Nahrungsmittel gestaltet sich oft schwierig. Leider wird auch die Kalorienzufuhr nicht berücksichtigt, was die Gewichtsreduktion erschwert.

Sonstige Diäten:
-
Glyx Diät
-
Ayurveda Diät
-
Tagebuch für Ernährung
-
Markert Diät
-
Blutgruppen-Diät
-
FdH
-
Kohlsuppendiät
-
One Day Diät
-
Low Fat Diät
-
Rohkost Diät
-
South Beach Diät
-
Vollweib Diät
-
New York Diät
-
Fünf Elemente Diät
-
Logi-Methode
-
Kushi Diät
-
Mond Diät
-
NuTron Diät
-
Psycho Diät
-
Schlank mit tinto