Diäten:

 

- fettreiche Diät
-
kohlenhydratreiche Diät
-
eiweissreiche Diät
-
kalorienreduzierte
  Mischkost

-
Trennkost
-
Fatburner Diäten
-
Formula Diät
-
Mono- & Crashdiäten
-
sonstige Diäten

 


 

 

 

 

Diät von A bis Z:

 

- alle vorgestellten Diäten      im Überblick

Messverfahren:

 

- Body Mass Index
- Broca Index

Sport:



- Sport & Diät
- Crossfit

Abnehmen:

 

- Fragen und Antworten         rund um´s Abnehmen
- Fakten zu Übergewicht
- der Jo-Jo-Effekt
- Abnehmen mit Light  
  Produkten

-
realistischer
  Gewichtsverlust

-
Kann Abnehmen
  schaden?

-
sinnvolle Diäten
-
Rezeptideen zum    
  Abnehmen

 

Kurz und knapp:

 

- Tipps und Info´s zu  Fettverbrennung, Diäten,   Ernährung, Abnehmen und Gewichtsmanagement

Impressum

 

 

 

 

Welche Diäten sind sinnvoll?

Gerade zum Frühling hin ist das Thema Gewichtsreduktion in der Presse immer besonders aktuell. Neue Erfolg versprechende Diäten schießen wie die Frühblüher aus dem Boden und sorgen für immer wieder neue Artikel in den Magazinen. Doch welche dieser Diäten sind wirklich sinnvoll und von welchen sollte man lieber die Finger lassen?

Folgende Fakten sollen Ihnen die Beurteilung erleichtern:

1. Eine wirklich gute Diät verspricht keine schnelle Gewichtsreduktion nach dem Motto: 5 Kilo in 5 Tagen

Diese Zahlen sind zwar durchaus erreichbar, aber alles was Sie verlieren werden ist Wasser und Muskulatur. Der so berüchtigte Jo-Jo-Effekt wird Sie nach einer solchen Diät mit größter Wahrscheinlichkeit einholen.

2. Keine radikalen Reduktionsdäten

Mono- oder auch Crashdiäten mit einer extrem geringen Nährstoffzufuhr führen aufgrund einer Unterversorgung zu einem Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen. Die entstehende Gewichtsreduktion ist wie in Punkt 1 beschrieben zu werten. Die gesundheitlichen Risiken beim Abnehmen bestehen und stehen in keinem Verhältnis zum Nutzen.

Fasten kann in bestimmten Situationen durchaus sinnvoll sein. Für eine dauerhaft Gewichtsreduktion ist es aber wenig geeignet und sollte in jedem Fall vom Arzt überwacht werden.

 

 

3. Ausgewogene und gesunde Nahrungsmittel

Eine gute Diät beinhaltet einen Speiseplan, der eine ausgewogene Ernährung mit allen erforderlichen Nährstoffen ermöglicht und für eine langsame Gewichtsreduktion sorgt. Eine anhaltende Umstellung der Ernährungsgewohnheiten sollte immer das Ziel sein. Letztlich ist das Übergewicht in erster Linie aufgrund von ernährungsbedingten Fehlern entstanden. Nur eine Behebung dieser Fehler kann langfristig zum Erfolg führen.

4. Mehr Bewegung

Zu den entsprechenden Ernährungsempfehlungen sollte es auch ein begleitendes Sport- und Bewegungsprogramm geben. Körperliche Aktivitäten erhöhen den Kalorienverbrauch und den Anteil an aktiver Körpermasse (Muskulatur). Dies führt zusätzlich auch zu einer Erhöhung des Grundumsatzes.

 

Entsprechend dieser Fakten müssen wir leider feststellen, das die wenigsten Diäten wirklich sinnvoll und wissenschaftlich fundiert sind. Unter anderem können folgende Programme nach unserer Meinung ein erfolgreiches Abnehmen ermöglichen:

Brigitte-Diät     -     Weight Watchers     -     Dr. Haas Erfolgsdiät     -     fettarme Ernährung     -     Fit for Fun Diät

Gute Laune Diät     -     Glyx Diät     -     Ideal Diät     -     Low Fat Diät     -     Säuren-Basen-Diät     -     Vollweib Diät

Schlank mit tinto     -     Schlank ohne Diät