Diäten:

 

- fettreiche Diät
-
kohlenhydratreiche Diät
-
eiweissreiche Diät
-
kalorienreduzierte
  Mischkost

-
Trennkost
-
Fatburner Diäten
-
Formula Diät
-
Mono- & Crashdiäten
-
sonstige Diäten

 


 

 

 

 

Diät von A bis Z:

 

- alle vorgestellten Diäten      im Überblick

Messverfahren:

 

- Body Mass Index
- Broca Index

Sport:



- Sport & Diät
- Crossfit

Abnehmen:

 

- Fragen und Antworten         rund um´s Abnehmen
- Fakten zu Übergewicht
- der Jo-Jo-Effekt
- Abnehmen mit Light  
  Produkten

-
realistischer
  Gewichtsverlust

-
Kann Abnehmen
  schaden?

-
sinnvolle Diäten
-
Rezeptideen zum    
  Abnehmen

 

Kurz und knapp:

 

- Tipps und Info´s zu  Fettverbrennung, Diäten,   Ernährung, Abnehmen und Gewichtsmanagement

Impressum

 

 

 

Das Tagebuch für Ernährung

Ein Ernährungstagebuch ist eine sehr preisgünstige und effektive Möglichkeit, falsche Essgewohnheiten zu erkennen und zu korrigieren. Eine entsprechende Umstellung des Ernährungsverhaltens kann so zu einer anhaltenden Gewichtsreduktion führen.

Vielen Menschen wird erst durch das Notieren der verzehrten Lebensmittel (auch der Getränke) bewusst,  wie oft, wieviel und vor allem auch was sie essen und trinken. Deshalb ist für eine sinnvolle Ernährungsberatung die vorherige Führung eines solchen Tagebuchs nötig. Nur so können Fehler erkannt und beseitigt werden.

001109_0552_0174_nsms

Ihr Ernährungstagebuch sollte folgende Daten enthalten:

- das Datum
- die Uhrzeit, wann Sie gegessen oder getrunken haben
- welche Lebensmittel verzehrt wurden
- welche Menge
- Umfang der körperlichen Aktivitäten am entsprechenden Tag

Das Tagebuch sollte mindestens für eine Woche geführt werden. Anhand der Daten lässt sich die tägliche Kalorienzufuhr genau ermitteln und mit dem Kalorienverbrauch vergleichen. Ist die Zufuhr höher als der Verbrauch, nehmen Sie zu, ist sie niedriger, werden Sie abnehmen.

 

 

 

Häufige Ernährungsfehler, die sich mittels des Tagebuchs aufdecken lassen:

- zu häufige Zwischenmahlzeiten
- unausgewogenes Verhältnis der
Nährstoffe
- zu viele “leere” Kalorien
- zu wenig Gemüse und Obst
- zu viele fettreiche und tierische Nahrungsmittel
- zu wenig Bewegung

Um Übergewicht zu reduzieren muss also eine negative Energiebilanz erreicht werden. Dazu muss man aber nicht zwingend weniger essen. Nahrungsmittel wie Obst und Gemüse mit einer geringeren Kaloriendichte können auch in größeren Mengen verzehrt werden und sättigen ebenfalls.

Die andere Möglichkeit zur Gewichtsreduktion besteht in der Steigerung der körperlichen Aktivitäten, wobei erst einmal relativ egal ist, was Sie tun. Hauptsache ist, dass Sie sich bewegen und dass regelmäßig!

 

Kinder und Ernährung

Sonstige Diäten:
-
Glyx Diät
-
Ayurveda Diät
-
Tagebuch für Ernährung
-
Markert Diät
-
Blutgruppen-Diät
-
FdH
-
Kohlsuppendiät
-
One Day Diät
-
Low Fat Diät
-
Rohkost Diät
-
South Beach Diät
-
Vollweib Diät
-
New York Diät
-
Fünf Elemente Diät
-
Logi-Methode
-
Kushi Diät
-
Mond Diät
-
NuTron Diät
-
Psycho Diät
-
Schlank mit tinto

 

 

 

Die Grundsteine für eine gesunde und ausgewogene Ernährung werden bereits im Kindesalter gesetzt. Hier ist ganz klar die Vorbildfunktion der Eltern gefragt. Regelmäßige gemeinsame Mahlzeiten mit der ganzen Familie sind besonders wichtig und fördern darüber hinaus auch das soziale Gefüge. Nur so kann ein Kind lernen regelmäßig und vor allem auch das Richtige zu Essen. Das hier ein ganz offensichtlicher Aufklärungsbedarf herrscht wird an den stetig steigenden Zahlen übergewichtiger Kinder und Teenager ersichtlich.

Für das Übergewicht bei Kindern ist neben einseitiger falscher Ernährung häufig auch ein Bewegungsmangel mit verantwortlich. Spiel, Spaß und Bewegung in jeder Form sollten daher von Eltern gefördert werden. Letztlich kommt das auch ihrer Figur zugute.

Kochbücher für Allergiker im Onlineshop

Ernährungstagebücher sind insbesondere für Allergiker eine sinnvolle Angelegenheit. Im Expertengespräch mit einem Ernährungsberater können Lebensmittel identifiziert werden, die Allergene enthalten und dem Allergiker das Leben schwer machen. So weiß der Geplagte, welche Lebensmittel er zukünftig meiden sollte. Hier ist auch die Anschaffung eines Allergiker-Kochbuchs zu empfehlen.