Diäten:

 

- fettreiche Diät
-
kohlenhydratreiche Diät
-
eiweissreiche Diät
-
kalorienreduzierte
  Mischkost

-
Trennkost
-
Fatburner Diäten
-
Formula Diät
-
Mono- & Crashdiäten
-
sonstige Diäten

 


 

 

 

 

Diät von A bis Z:

 

- alle vorgestellten Diäten      im Überblick

Messverfahren:

 

- Body Mass Index
- Broca Index

Sport:



- Sport & Diät
- Crossfit

Abnehmen:

 

- Fragen und Antworten         rund um´s Abnehmen
- Fakten zu Übergewicht
- der Jo-Jo-Effekt
- Abnehmen mit Light  
  Produkten

-
realistischer
  Gewichtsverlust

-
Kann Abnehmen
  schaden?

-
sinnvolle Diäten
-
Rezeptideen zum    
  Abnehmen

 

Kurz und knapp:

 

- Tipps und Info´s zu  Fettverbrennung, Diäten,   Ernährung, Abnehmen und Gewichtsmanagement

Impressum

 

 

 

Digital image content © 1997-2007 Hemera Technologies Inc., eine 100-prozentige Tochtergesellschaft von Jupiter Images Corporation. Alle Rechte vorbehalten.Trennkost

Zur Gewichtsregulierung kommt auch das Prinzip der Trennkost zum Einsatz. Diese beruht auf der Theorie des Amerikaners Dr. Howard Hay, dass sich proteinreiche (säurebildende) und kohlenhydratreiche (basenbildende) Lebensmittel gegenseitig beim Abbau behindern, wenn sie gleichzeitig konsumiert werden. Bei den Trennkost-Diäten werden alle Lebensmittel einer ausgewogenen und gesunden Ernährung genutzt. Die kohlenhydratreichen und eiweissreichen Lebensmittel werden lediglich zeitlich getrennt aufgenommen um so das Abnehmen zu unterstützen. Der Hauptteil der Trennkost-Ernährung besteht aus pflanzlichen basenbildenden Nahrungsmitteln um eine Übersäuerung des Körpers zu verhindern. Übersäuerung führt zu Stoffwechselstörungen und zu Schlacken-Übergewicht. Auch der Verzehr von stark verarbeiteten und fettreichen Nahrungsmitteln ist nur in sehr geringen Mengen erlaubt. Das Prinzip der Trennkost findet Anwendung bei der:

 

Fit-for-Life-Diät

Die Trennkost unterscheidet 3 Lebensmittelgruppen:

neutralen Lebensmittel: Gemüse & Salate, Avocados, Melonen & Heidelbeeren. Dazu Fette & Öle, Milchprodukte mit mindestens 60 % Fettgehalt, Erdnüsse und Pilze.

Eiweißgruppe: Fleisch, Fisch, Meeresfrüchte, Milch und Milchprodukte mit einem Fettanteil unter 50 %, Milch, Eier und die meisten Nusssorten.

Kohlenhydratgruppe: Getreideprodukte und Kuchen, Nudeln, Kartoffeln, Reis, Süßungsmittel (Zucker & Honig) und Bananen.

Die Nahrungszusammenstellung erfolgt mit Hilfe spezieller Tabellen. Wer die Trennungsregeln befolgt, wird feststellen, dass Kalorienbomben wie Hamburger, Currywurst mit Pommes, Spaghetti Bolognese, Schweinebraten mit Klössen usw. Kombinationen aus Kohlenhydraten und Proteinen sind und somit vom Speiseplan gestrichen sind. Der Schwerpunkt der Trennkost liegt meist in der Verwendung  vegetarischer Produkte, so das der aufgenommene Anteil an Nahrungsfetten relativ niedrig ist. Dies hängt jedoch davon ab, wie die Trennkost im Detail umgesetzt wird.

Gegen Hay´s Theorie der Trennkost spricht die Tatsache, das viele gesunde Nahrungsmittel sowohl Eiweiss, als auch Kohlenhydrate enthalten.