Diäten:

 

- fettreiche Diät
-
kohlenhydratreiche Diät
-
eiweissreiche Diät
-
kalorienreduzierte
  Mischkost

-
Trennkost
-
Fatburner Diäten
-
Formula Diät
-
Mono- & Crashdiäten
-
sonstige Diäten

 


 

 

 

 

Diät von A bis Z:

 

- alle vorgestellten Diäten      im Überblick

Messverfahren:

 

- Body Mass Index
- Broca Index

Sport:



- Sport & Diät
- Crossfit

Abnehmen:

 

- Fragen und Antworten         rund um´s Abnehmen
- Fakten zu Übergewicht
- der Jo-Jo-Effekt
- Abnehmen mit Light  
  Produkten

-
realistischer
  Gewichtsverlust

-
Kann Abnehmen
  schaden?

-
sinnvolle Diäten
-
Rezeptideen zum    
  Abnehmen

 

Kurz und knapp:

 

- Tipps und Info´s zu  Fettverbrennung, Diäten,   Ernährung, Abnehmen und Gewichtsmanagement

Impressum

 

 

 

 

Übergewicht durch zu viel Fett in der Ernährung?

 

Fast alle Nahrungsmittel enthalten Fett. Führt Nahrungsfett zu Übergewicht?

Der Fettgehalt in Nahrungsmitteln reicht von unter 1% bis zu über 80%. Da Fett der Nährstoff mit dem höchsten Energiegehalt (9 kcal je Gramm) ist, beeinflusst die mit der Ernährung zugeführten Menge Fett maßgeblich die Kalorienzufuhr. Liegt diese dauerhaft über dem Energiebedarf unseres Körpers, führt dies zu Übergewicht. Entscheidend hierfür ist aber die Gesamthöhe der Kalorien. Ein hoher Anteil an Fett führt noch nicht zwangsläufig zur Gewichtszunahme.

Kohlenhydrate und Eiweiß haben einen Energiegehalt von 4 kcal je Gramm. Nimmt man eine bestimmte Menge Fett zu sich, ist die Energiezufuhr also mehr als doppelt so hoch wie bei der gleichen Menge an Kohlenhydraten oder Eiweiß. Daraus könnte man folgern, das Fett zur Gewichtszunahme führt.

Fettreiche Nahrungsmittel müssen deshalb trotzdem nicht komplett gemieden werden. Man sollte lediglich auf ein entsprechendes Maß achten.

Auch fettarme Nahrungsmittel können dick machen. Wenn diesen Nahrungsmitteln zur Verbesserung des geschmacks viel Zucker (Kohlenhydrate) zugesetzt wird, steigt auch der Kaloriengehalt an. Ein fettarmer Joghurt mit hohem Zuckergehalt kann also durchaus fast genauso viele Kalorien enthalten als ein Sahnejoghurt.

 

 

Fazit

Der Verzehr fettreicher Nahrungsmittel führt nicht unweigerlich zu Übergewicht und umgekehrt schützt der Verzehr von fettarmen Produkten nicht zwangsweise vor einer Gewichtszunahme. Die Gesamtzufuhr an Energie im Verhältnis zum Energiebedarf ist entscheidend.

Eine entscheidende Rolle spielt auch die Qualität des Nahrungsfettes. Pflanzliche Fette beispielsweise besitzen auch viele positive Begleitstoffe. Auch das Fett von Fischen ist durch seinen Gehalt an Omega 3 Fettsäuren sehr wertvoll und liefert seinen Beitrag zur Gesunderhaltung.

Weitere Artikel zum Thema Übergewicht:

1. Übergewicht
2. Übergewicht Genetik
3. Übergewicht durch Fast Food / Junk Food?